Musik0049's Blog











{Juni 30, 2010}   Westbam “A Love Story 89-10”

Westbam – Gründer des Technolabels Low Spirit Recordings, Veranstalter, kreativer Kopf, Mitorganisator und -Initiator der Mayday, Autor, Musiker und DJ – Kaum jemand hat sich um die Technomusk und Ravebewegung so verdient gemacht wie Maximilan Lenz aka Westbam.

Auch zur Entstehung und Fortführung der bis heute unglaublichen Erfolgsgeschichte der Loveparade hat Westbam seinen entscheidenden Beitrag geleistet. Schon bei der ersten Loveparade im Jahr 1989 war Westbam als DJ dabei und fortan Magnet und Highlight der Veranstaltung. Seit 1997 zeichnet er auch regelmäßig für die Loveparade-Hymnen verantwortlich – mal unter eigenem Namen in Zusammenarbeit mit Dr. Motte und mal mit und unter dem Namen The Love Committee mit Produzentenlegende Klaus Jankuhn. Durch sein Mitwirken hat Westbam die Loveparade maßgeblich geprägt und geformt und ist mit ihr auf ewig verankert.

Die Loveparade ist das Symbol schlechthin für eine Jugendbewegung, die Ende 1989ihren Anfang nahm und sich über die Neunziger Jahre bis zum Ende des ersten Jahrzehnts des neuen Jahrtausends zu einem Massenphänomen entwickelte. Dieses Jahr wird die Loveparade zum 20. Male mit Hunderttausenden von Besuchern gefeiert: am 24. Juli in Duisburg. Anlässlich dieses 20. Jubiläums blickt Westbam mit „A Love Story 89-10“ zurück auf zwei Dekaden Loveparade. Sein Mitwirken, sein Einfluß, seine Ideen, seine Musik im Umfeld der Loveparade sind auf diesen, auf 3 CDs aufgeteilten Mix-Werken, zu einem Gesamt-Kompendium zusammengefasst. Der Fan hält somit ein Stück musikalische Zeitgeschichte in seinen Händen. Loveparade-Hymnen von Westbam wie „You Can’t Stop Us“, „Music Is The Key“ und „Love Rules“ sind ebenso zu finden wie unsterbliche Klassiker, die der Loveparde ihren Stempel aufdrückten und mit ihr für immer assoziiert werden. Zudem wählte Westbam brandaktuelle Tracks und Mixe aus, die er jeweils im DJ-Mix präsentiert. Westbam “A Love Story 89-10” ist damit das absolute Must have für alle damaligen, jetzigen und zukünftigen Anhänger und Mitglieder der Rave- und Technobewegung.

Begleitet wird die VÖ von der zeitgleich veröffentlichten neuen Single „Don’t Look Back In Anger“ von Westbam. Der Songtitel zeigt, dass Maximilian Lenz aka Westbam mit einem Augenzwinkern und alles andere als wehmütig auf zwei Jahrzehnte Loveparade zurückblickt.

Artist: Westbam (3CD-Album)
Title: A Love Story 89-10
Label: Bass Planet
VÖ: 09.07.10

…. more on www.artiberlin.de



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

et cetera
%d Bloggern gefällt das: