Musik0049's Blog











{Mai 25, 2010}   Bob Sinclar – Made in Jamaica Vö: 25.06.2010


Bob Sinclar ist zurück und das, wie schon immer, hoffnungslos nostalgisch. Sogar jetzt, als weltberühmter DJ, der Star der Clubs des gesamten Planeten, hat er nie aufgehört seine jugendliche Neugier durch seine Musik zu transportieren.

Mehr als zwei Jahrzehnte hat er mit dem Publikum seine Leidenschaft sowohl für seltene Grooves als auch für zeitgemäße Dancemusik  geteilt.  Die Hits kamen, das öffentliche Image wurde geschmiedet und  Clubhits sowie brillante Remixe folgten  wie an einer Schnur.

Jedoch ist Chris nicht nur Bob Sinclar, der Star der Diskothek. Vor allem ist er verrückt nach Sound und durstig nach Entdeckung. Also entschied sich Chris für eine Veränderung der Szene um für 2010 ein Zeichen zu setzen.

„Ich remixe meine Tracks jedes Jahr und ich dachte es wäre eine gute Idee einen Schritt zurück zu gehen und die Songs auf eine andere Weise zu betrachten. Heutzutage ist die Musik sehr elektronisch und formatgebunden, doch ich mochte es schon immer,  Leute zu überraschen.“, erklärt Bob Sinclar.

Also ab nach Kingston, wo ein spitzen Team (inklusive der Leute,  die sich auch  für das Serge Gainbourg`s Classic Dub Album „Aux Armes et caetera“  verantwortlich zeigten), auf ihn wartete.

„Ich bin ein riesen Fan von Serge Gainbourg. Er entwickelte seinen Style über die Jahre und kam nach Kingston, um mit zwei lebenden Reggae Legenden – Sly & Robbie – zu arbeiten“, erklärt Chris.

„Also ging ich nach Kingston und machte mich auf die Suche nach positiven Vibes, um diese dann mit anderen zu teilen.

www.artiberlin.de



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

et cetera
%d Bloggern gefällt das: